Sternsinger in Dornstetten

Am 4. und 5. Januar waren die Sternsinger der St. Franziskusgemeinde in Dornstetten, Hallwangen, Aach, Glatten und Schopfloch unterwegs, um den Segen „Christus mansionem benedicat“ (Christus segne dieses Haus) in die Häuser zu bringen.

Foto: Christopher Kretzschmer

Am 4. und 5. Januar waren die Sternsinger der St. Franziskusgemeinde in Dornstetten, Hallwangen, Aach, Glatten und Schopfloch unterwegs, um den Segen „Christus mansionem benedicat“ (Christus segne dieses Haus) in die Häuser zu bringen. Sarah Dengler, Sophia Lietz, Clemens Keim, Linus Bauer und Britta Kretzschmer besuchten mit ihren Begleiterinnen Leonie Keim und Charlotte Kretzschmer insgesamt 50 Haushalte, darunter eine zunehmende Zahl evangelischer Familien, die die Tradition der Sternsinger zu schätzen wissen. Vier Familien luden die Gruppe spontan zu sich ein, nachdem sie den Sternsingern unterwegs begegnet waren. Diese neuen Kontakte sollen auch im kommenden Jahr erhalten werden.

Um die zum Teil weiten Wege zwischen den einzelnen Häusern sicher zurücklegen zu können, stellte sich Falk Keim, wie schon seit vielen Jahren, den Sternsingern wieder als Fahrer zur Verfügung.

Für das Kinderkrankenhaus in Bethlehem konnten in diesem Jahr 2946,54 € gesammelt werden.

Unser Dank gilt allen, die diese Sternsingeraktion unterstützt und mit ihren Spenden zu diesem respektablen Ergebnis beigetragen haben.