Konzert zum Sonntag „Gaudete“


Bild: akzente Chor Freudenstadt



Konzert zum Sonntag „Gaudete“

Am Sonntag, 11. Dezember 2016, 17:00 Uhr findet in der Taborkirche Freudenstadt ein adventlich/weihnachtliches Konzert statt. Der dritte Adventssonntag hat den Beinamen „Gaudete“, benannt nach dem Introitus „Gaudete in Domino semper“ – „Freuet euch im Herrn allezeit“, Lieder und Texte sind von der Vorfreude auf das Weihnachtsfest geprägt.

Im Konzert spannt der akzente Chor mit adventlich-weihnachtlichen Chorwerken von B. Gesius, J. Handl, W. C. Briegel, P. Esterházy und R. Nägele einen großen Bogen von Renaissance und Frühbarock bis zur Gegenwart. Das sich neue gegründete Frauenensemble des Taborchores präsentiert sich erstmals im Konzert mit Werken von A. Hammerschmidt, J. Rutter und anderen. Bekannte Advents- und Weihnachtlieder in neuen Arrangements spielt ein Bläserquartett der Musik- und Kunstschule Freudenstadt mit Christian Pöndl und Hagen Rauscher, Trompete sowie Darius Finkbeiner und Anton Walter, Posaune. Claudia Echle, Sopran setzt mit zwei Werken von W. A. Mozart („Tu virginum corona“ aus der Motette „Exsultate jubilate“ KV 165) und L. Cherubini („Ave Maria“) einen marianischen Akzent. Die Chorbegleitung übernimmt Regina Binder (Orgel und Klavier), die Gesamtleitung liegt in den Händen von KMD Karl Echle.