Die katholische Kirchengemeinde St. Benedikt


Die katholische Kirchengemeinde St. Benedikt Alpirsbach gehört seit dem Jahr 2005 zur Seelsorgeeinheit 1 b Freudenstadt/Alpirsbach und zählt 1514 (2006) Katholiken. Zu St. Benedikt zählen auch die Katholiken der Teilorte Ehlenbogen, Peterzell, Reinerzau, Reutin, Römlinsdorf und die Katholiken von Betzweiler und Wälde (seit 1.11.2007 gehörend zur bürgerlichen Gemeinde Loßburg)
Leitender Pfarrer ist Dekan Markus Ziegler (FDS).


Geschichtliches...

Die Geschichte der kath. Kirche geht auf das im Jahre 1884 eingerichtete Expositurvikariats zurück. Im Jahr 1899 erfolgt die Umwandlung in eine Stadtpfarrverweserei und 1919 die Erhebung zur Stadtpfarrei. Der heutige Kirchenraum wurde im Jahr 1957 geschaffen und in den neunziger Jahren umfassend renoviert.
Im Jahr 1995 wurde das Kino im Kloster „Subiaco“ gegründet.


Kirchenraum...


Die Altarwand zeigt in Fresko-Technik ein Gemälde von Wilhelm Geyer (1958). Der Altarblock, der Taufstein und der Tabernakel sind Werke des Künstlers Professor Hajek (1958). Die linke Seitenwand zeigt vier Acrylgemälde des Künstlers Raphael Seitz.


Räumlichkeiten...


Pfarrbüro, Gruppenräume, Raum „Scholastica“, Raum „Nursia“ (Andachts-und Meditationsraum), Gruppenräume, Gemeinderaum „Benedetto“, „Monte Casino“ und das Kino „Subiaco“.