Der KGR ist gewählt!

Ein Frage & Antwort von und mit Gustav Jahn, langjähriges KGR Mitglied

Was ist das Besondere am KGR in unserer Diözese?

Der KGR in der Diözese Rottenburg-Stuttgart hat sogar das Recht über die Finanzen der Kirchengemeinde mit zu entscheiden. Das ist nicht in allen Diözesen so. Deshalb ist der Einsatz in diesem Gremium viel interessanter als in anderen Diözesen.

Welche Vorteile hat man als Mitglied im KGR?

Gar keine – im Gegenteil! Wenn es etwas zum Schaffen in der Kirchengemeinde gibt, dann denkt man immer zuerst an die Mitglieder des KGR und dann an den Taborchor.

Wie oft tagt denn der KGR?

In der Regel tagt er alle vier Wochen an einem Mittwochabend ab 19.45 Uhr. In der Regel soll um 21.45 Uhr Schluss sein. Dann hat man noch Zeit, miteinander zu reden und etwas zu trinken.

Bekommt man Sitzungsgeld?

Natürlich nicht, man arbeitet für ein „Vergelt's Gott“. Aber einmal im Jahr wird man zum Essen eingeladen.