Österliche Bußzeit 2021: "Du stellst meine Füße auf weiten Raum"

Kreuzwege

  • Kreuzweg "musikalisch" mit Impulsen: Sonntags um 17 Uhr in der Taborkirche (Karl Echle)
  • Kreuzweg "klassisch" mit dem Gotteslob: Freitags um 17 Uhr in der Taborkirche (Pater Emmanuel)
  • Kreuzweg als Telefongottesdienst: Mittwochs um 19:00 Uhr unter Telefon 06151 275 351 784   mit der Pin: 7228 

Hungertuch

  • Am 9.3. Impulse zum Hungertuch "Du stellst meine Füße auf weiten Raum". 19 Uhr Vidoekonferenz "Zoom-einander". Einwahldaten folgen. (Gabi Stöhr)

Impulse zum Sonntagsevangelium

Predigten / Impulse / Gedanken zum anhören ... hier klicken

Gottesdienste daheim feiern

... demnächst mehr ... 

Exerzitien im Alltag für Ehrenamtliche: "Du bist gerufen …"

„Du bist gerufen“ - unter diesem Motto stehen die Exerzitien im Alltag für Ehrenamtliche. Wir laden Sie/Dich ein, für eine Woche mit dieser Zusage „Du bist gerufen“ – auf eine innere „Sinnreise“ zu gehen.

Zeit: Vom 22. Februar bis 21. März werden viermal hintereinander je eine Woche lang Exerzitien im Alltag angeboten. Wenn Sie teilnehmen möchten, wählen Sie sich eine Woche aus, in der Sie möglichst viele Freiräume haben.

Form: Sie bekommen am jeweiligen Vorabend per Mail schriftliche Impulse für den jeweils nächsten Tag, aus denen Sie das auswählen, was Ihnen hilfreich ist für Ihren persönlichen Exerzitienweg.

Elemente: Jeder Tag steht unter einem Tagesleitwort, entsprechend einer Schriftstelle; es gibt einen Impuls zum Beginn des Tages: einstimmendes Gebet, Schrifttext, Bild, Anregung zum Weitergehen in den Tag; und es gibt einen Tagesabschluss: Blick auf den Tag, Psalm und Segen zur Nacht

Geistliche Begleitung: Exerzitien im Alltag gewinnen meist an persönlicher Tiefe, wenn die Möglichkeit besteht, eigene Erfahrungen und auftauchende Themen ins Gespräch zu bringen. Sie können sich dazu einen Menschen Ihres Vertrauens suchen, mit dem gemeinsam Sie diese Exerzitien machen und sich zu einem kurzen täglichen Austausch oder einer Gebetszeit am Telefon (oder Spaziergang) verabreden. Gerne können Sie auch mit dem jeweiligen Begleiter*in in der Woche ein Gespräch am Telefon/Video vereinbaren. Wir werden Sie durch die Woche hindurch durch unser tägliches Gebet für Sie persönlich begleiten.

Anmeldung: Bei Interesse melden Sie sich bei dem jeweiligen Begleiter*in persönlich über die Mailadresse an.

Kontemplatives Gebet

Alle 14 Tage montags laden wir zum stillen Gebet, in der Form, wie sie von Pater Franz Jalics im Haus Gries geprägt wurde, ein. Die gemeinsame Zeit besteht immer aus 2 mal 25 Minuten stillem Verweilen in der Gegenwart Gottes, unterbrochen von 5 Minuten „gesammeltem Gehen“, eingerahmt vom Vater Unser und dem Gegrüßet seist du Maria. Es ist ein Weg vom Außen zum Innen, vom Tun zum Lassen, vom Reden zum Hören, vom Wollen zum Geschehen-lassen, vom Ich zum Du, von der Welt zu Gott.

Wir beginnen am Montag, 15.2.21 um 18:15 Uhr. Eine Anmeldung bis jeweils Montag 12 Uhr im Pfarrbüro (07441 91720) oder bei Sigrid Karus (07441 917215) ist derzeit zwingend erforderlich. Bitte kommen Sie rechtzeitig, um ihren Gebetsplatz zu richten, damit wir pünktlich beginnen können. Gerne beantworten wir Ihre Fragen persönlich. Weitere Informationen hier ...          

Martina Grebe, Irina Kalinowski, Sigrid Karus, Ulrike Tebbe,Johannes Köstler, Michael Paulus