Jeden Sonntag Telefon-Gottesdienst

Jeden Sonntag findet um 9:30 Uhr ein Telefongottesdienst statt. Einwahlnummer (kostenfrei) ist immer diesselbe: 

06151 275 351 784   mit der Pin: 7228

Die Gottesdienste werden von verschiedenen Teams vorbereitet. Details im Gottesdienstplan.

So18. Apr09:30WortgottesfeierM.Paulus
So25. Apr09:30WortgottesfeierGustavJahn
Sa01. Mai17:00MaiandachtDekanA.Bock
So02. Mai09:30WortgottesfeierS.Tepel
Mi05. Mai19:00Maiandacht 
So09. Mai09:30WortgottesfeierM.Paulus
Mi12. Mai19:00Maiandacht 
Do13. Mai09:30Wortgottesfeier 
So16. Mai09:30WortgottesfeierS.Tepel
Mi19. Mai19:00Maiandacht 
So23. Mai09:30WortgottesfeierM.Paulus
Mi26. Mai19:00Maiandacht 
So30. Mai09:30WortgottesfeierS.Tepel
So06. Jun09:30WortgottesfeierS.Tepel
So13. Jun09:30WortgottesfeierM.Paulus
So20. Jun09:30WortgottesfeierS.Tepel
So27. Jun09:30WortgottesfeierM.Paulus

 

Wie wählt man sich in einen Telefon-Gottesdienst ein?

Wählen Sie sich mit der "Einwahlnummer", die bei dem Telefon-Gottesdienst veröffentlicht wurde ein. Eine Stimme fordert Sie in Deutsch und Englisch auf, Ihren "Pin" einzugeben. Tippen Sie die 4 Nummern in Ihr Telefon ein.

Zuletzt haben Sie die Möglichkeit Ihren Namen zu nennen. Auch wenn Sie Ihren Namen nicht sagen, braucht Ihr Telefon noch die Eingabe der "Raute-Taste"

Hinweis: Ihre Telefon / Ihre Telefonanlage muss das MFV (DTMF) Wählverfahren unterstützen. 

Kosten: Es fallen lediglich die üblichen Verbindungskosten zu einer Festnetznummer an. Wenn Sie eine Telefon-Flatrate haben, telefonieren Sie zum Nulltarif.

Individueller Gottesdienst per Telefon?

Trauerfeier, Jubiläum, Segnungsfeier, .... in Corona-Zeiten? 

  • Sie haben eine Feier oder Jubiläum geplant, z.B. eine Goldene Hochzeit, einen Jahrestag. Doch zur Zeit sind keine Feiern mit vielen Menschen möglich. Aber muss die liturgische Feier deshalb auch abgesagt werden? Nein, muss sie nicht, es besteht zum Beipiel die Möglichkeit eines Telefon-Gottesdienstes. Alle Fest-Teilnehmer wählen sich in eine Telefonkonferenz ein und feiern gemeinsam. Auch wenn man sich nicht sieht, man hört und spürt sich auf andere Art. 
  • Sie haben einen Todesfall in der Familie. Doch zur Zeit sind Beisetzungen nur im kleinen Kreis auf dem Friedhof möglich. Bevor die gemeinsame Trauerfeier ganz ausfällt, besteht die Möglichkeit einer Trauerfeier in Form einer Telefon-Konferenz. Auch wenn man sich nicht sieht und umarmen kann, aber es tut gut, die vertrauten Stimmen zu hören.  
  • Sie sind eine Gruppe / Kirchengemeinde und möchten gemeinsam einen individuellen Telefon-Gottesdienst feiern und suchen Unterstützung, dann rufen Sie an! 

Mehr Informationen per Telefon oder Mail: Pastoralassistentin Susanne Tepel, susanne.tepel(at)drs.de oder 0160 - 97912 607.

#rufanwirmachengodi