Die Firmung

"Die Firmung ist eines der sieben Sakramente in der katholischen Kirche. Sie ist persönliches Glaubens- und Gemeinschaftsbekenntnis von jungen Erwachsenen. Die Firmung ist die Vollendung der Taufe und wird als Gabe des heiligen Geistes verstanden."

  • Doch was heißt das konkret? Was bedeutet das für mich?

Dieser und anderen Fragen gehen wir in der Firmvorbereitung nach. 

Es gibt verschiedene Zugangswege: Einzelgepräche für (junge) Erwachsene, Taizé, individelle Vorbereitungswege oder das Angebot von Jugendlichen für Jugendliche:

In der Seelsorgeeinheit Freudenstadt-Alpirsbach wird Firmvorbereitung wird von Jugendlichen ("Teamer") für Jugendliche (Firmand*innen) gemacht. Los geht's mit einem "Starter"-Treffen an einem Samstag Nachmittag. Bei diesem "Starter"-Treffen lernen sich "Teamer" und Firmand*innen kennen, die Kleingruppen werden eingeteilt, die Firmand*innen melden sich zur Firmvorbereitung an und wir nehmen gemeinsam eine erste Spur auf, was es mit "dem Heiligen Geist" auf sich hat. Der Samstag schließt mit einem Jugendgottesdienst. Danach gehen die Jugendlichen nun den Vorbereitungsweg auf die Firmung in ihren jeweiligen Kleingruppen weiter. Jede Kleingruppe trifft sich viermal.

Parallel zu den Kleingruppen nehmen die Firmand*innen zum Beispiel an Jugendgottesdiensten, Taizé-Gottesdiensten, 72 Stunden Aktionen oder/und speziellen Angeboten in der Karwoche teil. 

Die nächste Firmung findet am 26. Juli 2020 um 10:00 Uhr in der Taborkirche statt. Firmspender wird Domkapitular Weißhaar sein.

Anmeldungen und weitere Infos im Pfarramt oder bei Susanne Tepel, s.tepel (at) tabor-fds.de, Tel/WhatsApp: 0160 979 12 607